Was geschieht mit den Ergebnissen eines Auswahlverfahrens?

Selor legt großen Wert auf zufriedene Kandidaten und Kandidatinnen, selbst wenn wir uns bewusst sind, dass wir regelmäßig begabte Menschen enttäuschen müssen, weil wir der Ansicht sind, dass sie nicht oder nicht ausreichend einem gefragten Profil entsprechen. Aus diesem Grund trachten wir danach, auch die nicht gewählten Kandidaten und Kandidatinnen ordnungsgemäß über den Ausgang des Auswahlverfahrens zu informieren.

Bitten Sie um Feedback

Wenn Sie an einem Test bei Selor teilgenommen haben, erhalten Sie ein automatisches Feedback über die allgemeinen computergesteuerten Tests. Wenn Sie zudem Feedback über die anderen Tests wünschen, können Sie Selor um zusätzliche Erläuterungen oder Informationen bitten. Sie erhalten daraufhin die Begründung für Ihr Ergebnis sowie ein entwicklungsgerichtetes Feedback über Ihre abgelegten Tests. Dieses Feedback können Sie bei Ihrer Selor-Kontaktperson anfragen. Ihr Name steht auf der Mitteilung der Testergebnisses. Nach Erhalt dieser Mitteilung verfügen Sie über einen Monat, um eine entsprechende Anfrage zu stellen. Das gewünschte Feedback erhalten Sie dann innerhalb eines Monats.

Erteilen Sie selbst Feedback

Wir sind jederzeit offen für Verbesserungsvorschläge über unsere Dienstleistungen. Haben Sie eine Beschwerde, eine Anregung oder eine Bemerkung, oder sind Sie etwa sehr zufrieden? Füllen Sie dann das online-Formular. Wir bearbeiten jede Reaktion einzeln und mit der erforderlichen Aufmerksamkeit. Auf unserer Website finden Sie zusätzliche Informationen über das Beschwerde- und Streitmanagement bei Selor.

Eventuelle weitere Schritte

  • Sollten Sie der Meinung sein, dass Selor Ihre Frage oder Beschwerde nicht mit der erforderlichen Aufmerksamkeit bearbeitet hat, können Sie sich an den föderalen Ombudsmann wenden. Dieser ist für die Bearbeitung von Beschwerden gegen öffentliche Instanzen zuständig. Er begutachtet Ihr Problem und prüft, ob Selor Ihre Frage oder Beschwerde angemessen bearbeitet hat. Er wird Selor nur dann kontaktieren, wenn er der Ansicht ist, dass dem nicht so ist. Der föderale Ombudsmann kann einen Beschluss von Selor weder aussetzen noch aufheben. Zusätzliche Informationen hierüber finden Sie auf www.federalombudsman.be
  • Wenn Sie sich jedoch nicht mit einem Ergebnis einverstanden erklären können, bietet sich Ihnen noch die Möglichkeit des Klageverfahrens. Sie können beim Staatsrat eine Nichtigkeitsklage mit ggf. einer Forderung auf Aussetzung des Vollzugs einreichen. Hierzu müssen Sie innerhalb von 60 Tagen ein entsprechendes Schreiben per Einschreiben an den Staatsrat (Wetenschapsstraat 33, 1040 Brüssel) richten. Zusätzliche Informationen über das Verfahren finden Sie auf www.raadvanstate.be.
  • 

Sind Sie arbeitslos?

Wenn Sie arbeitslos sind, können Sie die Mitteilung Ihres Ergebnisses als rechtsgültige Bescheinigung Ihrer Bemühungen, einen Arbeitsplatz zu finden, einreichen. Darüber hinaus können Sie das Feedback über Ihre gemessenen Kompetenzen nutzen, um Ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und somit Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.